sozial   patriotisch   national-konservativ



Liebe Mitstreiter,


die letzten Monate haben uns gezeigt, dass unsere nie funktionierende Demokratie nun gänzlich abgeschafft wurde. Um den Preis von üppigen Nebeneinkünften und innerparteilicher Mandatssicherung haben die Parlamentarier des deutschen Bundestages und der Landesparlamente, bezichtig sind die Abgeordneten der  neuen "Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands" (Abgeordnete von CDU/CSU, SPD, FDP, Grünen, Freien Wählern und Linken), ihre und damit unsere Macht an die Exekutive abgegeben. Flankiert von einer systemhörigen Justiz wird in Deutschland nicht mehr auf der Basis von Recht und Gesetz, sondern per Verordnung regiert.

Um wieder zu einem normalen Leben und zu einem Handeln nach gesundem Menschenverstand zurückzukehren, ist es notwendig, Gesicht zu zeigen und sich zu wehren. Wir brauchen dazu aber weder "Querdenker" noch "Freie Sachsen" und auch keine anderen Nutznießer dieser Corona-Politik. Diejenigen, die sich heute als große Organisatoren des Widerstandes engagieren, tun das nur als Eigennutz.

ECHTER Widerstand muss nicht organisiert werden. Er wächst in uns selbst. JEDER DEUTSCHE hat Verantwortung gegenüber sich selbst und der deutschen Nation. Wer sich also dieser Verantwortung stellt, zeigt seinen Protest, öffentlich. Ohne Kundgebung, ohne Reden irgendwelcher Selbstdarsteller.


Tut es wie die Ausreisewilligen in der DDR und geht spazieren!


Wo?? Auf Euren Marktplätzen (oder dem Marktplatz der nächstgrößeren Stadt)!!

Wann?? Jeden Montag 19 Uhr!!


Jeder für SEINE FREIHEIT und unser Vaterland!


Uns retten keine Wahlen, keine Parteien und Wahlbündnisse!! Das sind Ansammlungen von Mandatshaien und Postengeiern!!


Wir können uns nur selbst helfen, in dem wir denen, die ihre Macht mißbrauchen, unseren Protest durch Anwesenheit auf den Marktplätzen zeigen!!


Was sagte ich Euch auf der ersten Veranstaltung der LEGIDA??:


"WIR HOLEN UNS UNSERE MACHT ZURÜCK!!"


Euer Mann mit dem Hut